Zweirad Laux
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Festgebackener DB-Killer - IXIL Hyperflow

  1. #11
    Avatar von Doc Mabuserl
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    8.139
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    572
    @Obero:
    Wenn de auf der §-sicheren Seite bleiben willst, solltest du den ESD
    zum Hersteller einschicken für ne neue Lage Dämmwolle..

    Das Problem beim Selbst dämmen ist, das du nicht weißt wie Viel Dämmwolle
    & vor allem Welches Material der Hersteller verwendet hat..

    Kann aus Eigener, leidiger Erfahrung nur sagen, wenn ein ESD x ausgebrannt
    ist..
    & dieser lauter wurde, dann bekommste den selber nimmer Leise(r)..
    (Selbst wenn de die Wolle mit dem Hammer reinklopfst..)

    Mußte nachfragen, ist von Hersteller & Bauform abhängig, beim IXIL
    wird der Unterschied nicht soo Gravierend sein, das es ja ein Durchgangs-/
    Absorptionsschalldämpfer & kein Kammer-/Reflexionsschalldämper ist..

    Akrapovich-ESD`s z.B. sollen nach spät. "15`Km" eingschickt & neu
    gedämmt werden..!
    ..Kostenpunkt ca."1/4. bis zu 1/2." des Neupreises!

    Drück dir die Daumen, das du`s gebacken kriegst..
    .

  2. #12

    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    65
    Motorrad
    GSR 750
    Danke (Erhalten)
    15
    Zitat Zitat von Doc Mabuserl Beitrag anzeigen
    @Obero:
    Wenn de auf der §-sicheren Seite bleiben willst, solltest du den ESD
    zum Hersteller einschicken für ne neue Lage Dämmwolle..

    Das Problem beim Selbst dämmen ist, das du nicht weißt wie Viel Dämmwolle
    & vor allem Welches Material der Hersteller verwendet hat..

    Kann aus Eigener, leidiger Erfahrung nur sagen, wenn ein ESD x ausgebrannt
    ist..
    & dieser lauter wurde, dann bekommste den selber nimmer Leise(r)..
    (Selbst wenn de die Wolle mit dem Hammer reinklopfst..)

    Mußte nachfragen, ist von Hersteller & Bauform abhängig, beim IXIL
    wird der Unterschied nicht soo Gravierend sein, das es ja ein Durchgangs-/
    Absorptionsschalldämpfer & kein Kammer-/Reflexionsschalldämper ist..

    Akrapovich-ESD`s z.B. sollen nach spät. "15`Km" eingschickt & neu
    gedämmt werden..!
    ..Kostenpunkt ca."1/4. bis zu 1/2." des Neupreises!

    Drück dir die Daumen, das du`s gebacken kriegst..
    .

    Mit dem Auspuff selber stopfen habe ich bereits in Vergangenheit mehrfach meine Erfahrung sammeln können - das ganze mit stets positiven, lärmmindernden Erfolg. Dies bezüglich mache ich mir keine Sorgen.
    Ich sehe es auf keinen Fall ein den Hersteller für etwas zu entlohnen was ich selber auch kann, zumal er bereits vom Endkunden eine Stange Geld abkassiert hat .
    In der Sache stehe ich auch Werkstätten entgegen - warum viel Geld für Service-Leistungen zahlen, wenn ich es selber für Lau machen kann - Scheckheft hin- oder her - da wird eben selber drüber Buch geführt. LKL-wechsel, Venteilspielkontrolle/Einstellung sowie komplette Gabelüberholung lief bei meiner anderen Maschine gänzlich über meine eigene Hand - und dass, soweit ich's behaupten kann, mit keinem schlechteren Ergebnis als wie beim Freundlichen nebenan.

    Hatte bisher immer die Dämmwolle von "Silentsport.de" genutzt, diese haben auch einen Füllmengenrechner, auch wenn ich nie die empfohlene Menge rein bekommen habe, eher weniger, ohne eine schlechtes Gefühl wegen zu hoher Komprimierung zu bekommen.

    Ich stehe der Sache "neu stopfen" sehr zuversichtlich entgegen - erst mal das Ding aufmachen , und dann schau ich weiter - gestopft wird eh nach Gefühl
    MfG


    BTW: Kann vielleicht ein Admin die Überschrift ändern? Habe den Namen des ESD falsch geschrieben - statt HyperLOW habe ich HyperFLOW getippt!!!!!!!!! Danke
    Geändert von Obero (25.02.18 um 18:46 Uhr)

  3. Danke Doc Mabuserl bedankte(n) sich für diesen Beitrag.
  4. #13

    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    65
    Motorrad
    GSR 750
    Danke (Erhalten)
    15
    Hallo,

    ich habe mich heute noch einmal der Sache des DB-Killers angenommen.

    Eigentlich hatte ich ja vor die Nieten der Endkappe aufzubohren und ihn anschließend von innen raus zuschlagen - allerdings machte mein Uralt-Akkuschrauber schon nach der ersten Niete wieder schlapp und ich musste das erst mal wieder verschieben.

    Ich habe es dann noch mal mit der rohe Gewalt-Methode probiert und durfte feststellen, dass sich der DB-Killer mit dem Hammer nach innen hinein schlagen lässt, somit war also ausgeschlossen, dass dieser angeschweißt ist. Und was nach innen geht, geht also auch nach außen - allerdings saß der DB-Killer immer noch sehr stramm.
    Die Lösung brachte eine Rohrzange und der Hammer: Rohrzange am Auslass des DB-Killers angesetzt und mit Hammerschlägen nach Art eines Ziehhammers gegen die Rohrzange nach außen hin geschlagen, bis der DB-Killer endlich draußen war.

    Nach anschließender Betrachtung zeigten sich keinerlei Schweißpunkte o.ä., jedoch war die Ursache des Klemmens schnell erkannt - und zwar befand sich um die Bohrung herum mit welcher man den DB-Killer anschraubt eine Art Dichtmittel, welches mit der Zeit Auspuff und DB-Killer gut zusammen gebacken hat.

    Das war dann also schon des Rätsels Lösung .


    MfG
    Geändert von Obero (03.03.18 um 18:59 Uhr)

  5. Danke Stefan93 bedankte(n) sich für diesen Beitrag.
  6. #14

    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    20
    Motorrad
    GSR 750
    Danke (Erhalten)
    0
    Nach der Anleitung werde ich das direkt morgen mal probieren

    Danke dir !!!

  7. #15

    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    65
    Motorrad
    GSR 750
    Danke (Erhalten)
    15
    Zitat Zitat von Stefan93 Beitrag anzeigen
    Nach der Anleitung werde ich das direkt morgen mal probieren

    Danke dir !!!
    Bitte Bitte, gern geschehen Habe dafür allerdings den ESD ausgebaut um nicht unnötig viel Energie auf das Motorrad zu übertragen. Ggf. musst Du den ausgebauten Auspuff mit Deinen Füßen auf den Boden liegend niederhalten um genug schmackes auf den DB-Killer zu übertragen

    Berichte mal, ob Du Erfolg hattest.

    Ich gebe allerdings keine Erfolgsgarantie, da ich keinerlei Kenntnisse darüber habe ob diverse andere Baujahre/-Serien des ESD nicht vielleicht auch anders gebaut bzw. gesicherter wurden sind - hierzu möchte auch gern nochmal vermerken, dass ich u.a. auch schon über Schweißpunkte am Hyperlow DB-Killer gelesen habe!!!!! Dennoch viel Glück!

    MfG
    Geändert von Obero (04.03.18 um 19:33 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •