Zweirad Laux
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: GSR 600 springt nicht an.

  1. #21

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    257
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    1
    Meine hat auch Probleme gemacht zum Saisonstart.
    Zündschlüssel umgedreht, Benzinpumpe surrt, hab erstmal Batterie ausgebaut um sie voll zu laden. Am nächsten tag Batterie eingebaut, Motor dreht springt aber nicht an, kein surren der Benzinpumpe bei Zündung.
    Check im Display. Konnte die üblichen Fehler ausschließen. Viele Relais gemessen und alle möglichen Steckverbindungen gecheckt. Zuletzt hatte ich die Zündkerzen raus gehabt und wieder rein gedreht und auf einmal läuft es wieder.

  2. #22

    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    351
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    121
    @gsrtreiber

    Hattest du eventuell einen Gang eingelegt? Bei ausgeklapptem Seitenständer würde sich das, wie von dir beschrieben, verhalten, sprich "Check" und Spritpumpe läuft nicht an.

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

  3. #23

    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    9
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    0
    Hallo,
    danke erstmal für das Feedback.

    Sie lief davor ohne Probleme (also keine Probleme beim Starten. Ich habe leider auch diese Konstantfahrruckler aber das ist wohl ein anderes Thema).

    Wie gesagt, ich bin am selben Tag noch 5 Min gefahren. Dann Motor aus gemacht, Sitz und Seitenteile ab, den weißen Servicestecker mit Draht überbrückt (für den Dealer Modus), Schlüssel rum gedreht und weiter kam ich nicht.
    Bin mir nicht mehr sicher ob ich den Killswitch vor dem Schlüsseldrehen auf AUS gestellt hab.

    Was ich bisher probiert habe:
    - Sicherungen überprüft
    - Seitenständer rein/raus mehrmals
    - Killswitch AN/AUS mehrmals
    - Motorrad hin- und hergewackelt (Tipover-Sensor klemmt??)
    - Schlüssel links/rechts mehrmals

    Total besch*ssene Sache, die CHEC-Warnung geht einfach nicht weg. Kein Surren am Anfang. Und der Starterknopf(Ignition) tut auch nichts.

    Ein Punkt noch: Ich hatte zwei Tage zuvor die Kette mit Ritzel und Kettenblatt gewechselt. Sind dort (vorallem beim Rizel) irgendwelche Sensoren, die den Start verhindern? Aber die Maschine lief ja danach (bin eine 2 Stündige Tour gefahren, und dann eben auch zur Garage 5 Minuten).

    PS: Wenn ich den Schlüssel rum drehe (auf AN), dann leuchtet im Cockpit NUR das rote Lämpchen ganz links und der grüne Leerlaufzeichen rechts. (Die FI Leuchte ist aus!)
    Geändert von gsrtreiber (29.05.17 um 08:13 Uhr)

  4. #24

    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    9
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    0
    Zitat Zitat von Bautzner Beitrag anzeigen
    @gsrtreiber

    Hattest du eventuell einen Gang eingelegt? Bei ausgeklapptem Seitenständer würde sich das, wie von dir beschrieben, verhalten, sprich "Check" und Spritpumpe läuft nicht an.

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
    Habe eben zeitgleich was verfasst Nein ich war ganz sicher im Leerlauf.

  5. #25

    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    9
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    0
    Hallo ihr lieben,
    ich habe jetzt mal den Seitenständer und den Kupplungsschalter überbrückt, ohne Erfolg.

    Mir ist aber aufgefallen, dass auf der Batterie nur 12.4V anliegt.

    Kann eine zu schwache Batterie zu einem "CHEC" im Display führen?

    TLDR;: Nach drehen des Zündschlüssels steht "CHEC" im Display, FI Licht ist aus. Benzinpumpe surrt nicht an...

    Any help?

  6. #26
    Avatar von Onkel Iroh
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    25
    Danke (Erhalten)
    0
    Vielleicht ein Problem mit der Wegfahrsperre?
    Hast einen Ersatzschlüssel, vielleicht den mal probieren.

    Lg

  7. #27
    Avatar von susi007
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    KA
    Beiträge
    179
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    57
    Eigentlich nicht. Meine Batterie ist vor paar Wochen abgestürzt , so pö a pö , für die Benzinpumpe hats immer noch gelangt- nur dann halt nicht mehr zum zünden.
    Gesendet ohne Sendemast

  8. #28

    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    9
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    0
    Ersatzschlüssel kann ich mal probieren, Danke.

  9. #29
    Avatar von Doc Mabuserl
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    7.905
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    509
    Zitat Zitat von gsrtreiber Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben,
    ich habe jetzt mal den Seitenständer und den Kupplungsschalter überbrückt, ohne Erfolg.

    Mir ist aber aufgefallen, dass auf der Batterie nur 12.4V anliegt.

    Kann eine zu schwache Batterie zu einem "CHEC" im Display führen?

    TLDR;: Nach drehen des Zündschlüssels steht "CHEC" im Display, FI Licht ist aus. Benzinpumpe surrt nicht an...

    Any help?
    Hallo gsrtreiber/Andi,

    Eigtl. muß.. es einer der drei Verdächtigen sein, um die CHECK-Anzeige zu "bekommen":
    - Kupplungsschalter
    - Seitenständerschalter
    oder eben der - KILLSWITCH- Schalter...

    (..oder die Sicherung der Zündung ist defekt!)

    Dann sollte es an der Verbindung "Schlüßel - Antenne - ECU" liegen:
    Hast du die Zündschloßabdeckung (Antennensensor) wieder angesteckt..?
    Ist scheinbar ein Komunikationsproblem mit der Wegfahrsperre...

    Normal wenn der Zündschlüßel eingesteckt & gedreht wird, blinkt die rote FI-Birne
    1x für den 1.(angelernten) Schlüßel, 2x für den Ersatzschlüßel, 3x z.B. für nen Neu
    nachgemachten Ersatzschlüßel als >Ersatz für einen etwaig Verlorenen..

    Nach dem Einschalten wird die Kommunikation der Wegfsahrsperre "ge-checkt"..
    (erreicht die ECU länger als 5.Sek. kein Signal erscheint CHECK..)

    Nach "erfolgreicher" Kommunikation, blinkt die FI, jeweils welcher Schlüßel
    verwendet wird..

    Hatte x ein ähnliches Problem, hab dann den zwoten Gang eingelegt und das
    Bike etwas vor-& zurück-geschoben, das sich die mechanischen Teile etwas
    weiter bewegen..

    Dach Zündung einmal AN/AUS & sie sprang wieder ganz normal an..

    Versuch es doch auch einmal mit Überbrücken/fremder Starthilfe...

    Das die Benzinpumpe nicht "surrt im CHECK-Falle" ist in dem Fall normal,
    da die ECU den Betrieb nicht freigibt..

    Alle Stecker usw. wieder angeschloßen...?
    Durch den Tausch des Kettensatzes kann eigtl. nix passieren, da sind keine
    relevanten Bauteile in der Nähe..
    (Geschw.Sensor hat nix mit dem Betrieb zu tun, sprich dann würd se immer noch
    laufen..)


    Kann auch an nem defekten Relais (Benzinpumpe) liegen, aber warum soll
    das von einem auf den andern Tag (ohne zutun) kaputt gehn...?
    Genauso wie die rechte Armatur mit dem Killswitch-Schalter selbiges...
    Warum sollt der ohne zutun kaputt gehn..?

    Du kannst den Seitenständer- &/oder den Kupplungs-mikroschalter jeweils
    definitiv ausschließen..?

    Wenn`s ein anderes relevantes (elektr.) Bauteil ist das ne Störung/Defekt
    hat (Zündspule/n, etc.) würde ein Fehler im Speicher abgelegt werden..

    Drück dir auf alle Fälle die dicken Daumen...

  10. #30

    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    9
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    0
    Zitat Zitat von Doc Mabuserl Beitrag anzeigen
    Hallo gsrtreiber/Andi,

    Eigtl. muß.. es einer der drei Verdächtigen sein, um die CHECK-Anzeige zu "bekommen":
    - Kupplungsschalter
    - Seitenständerschalter
    oder eben der - KILLSWITCH- Schalter...

    (..oder die Sicherung der Zündung ist defekt!)
    Mit Sicherung der Zündung meinst du sicher den im Sicherungskasten oder? Neben Licht, Fernlicht, Fan, Ignition etc..
    -> Sind aber alle OK


    Zitat Zitat von Doc Mabuserl Beitrag anzeigen
    Dann sollte es an der Verbindung "Schlüßel - Antenne - ECU" liegen:
    Hast du die Zündschloßabdeckung (Antennensensor) wieder angesteckt..?
    Ist scheinbar ein Komunikationsproblem mit der Wegfahrsperre...

    Normal wenn der Zündschlüßel eingesteckt & gedreht wird, blinkt die rote FI-Birne
    1x für den 1.(angelernten) Schlüßel, 2x für den Ersatzschlüßel, 3x z.B. für nen Neu
    nachgemachten Ersatzschlüßel als >Ersatz für einen etwaig Verlorenen..

    Nach dem Einschalten wird die Kommunikation der Wegfsahrsperre "ge-checkt"..
    (erreicht die ECU länger als 5.Sek. kein Signal erscheint CHECK..)

    Nach "erfolgreicher" Kommunikation, blinkt die FI, jeweils welcher Schlüßel
    verwendet wird..
    Ich werde mal den Zweitschlüssel probieren. Aber an die Wegfahrsperre habe ich eigentlich kein Kabel abgemacht. Ich lass das Bauteil mit dem Antennenring immer runter baumeln, wenn ich an der Maschine rumschraube

    Zitat Zitat von Doc Mabuserl Beitrag anzeigen
    Hatte x ein ähnliches Problem, hab dann den zwoten Gang eingelegt und das
    Bike etwas vor-& zurück-geschoben, das sich die mechanischen Teile etwas
    weiter bewegen..

    Dach Zündung einmal AN/AUS & sie sprang wieder ganz normal an..
    Das probier ich auch mal, hin und herschieben


    Zitat Zitat von Doc Mabuserl Beitrag anzeigen
    Versuch es doch auch einmal mit Überbrücken/fremder Starthilfe...

    Das die Benzinpumpe nicht "surrt im CHECK-Falle" ist in dem Fall normal,
    da die ECU den Betrieb nicht freigibt..

    Alle Stecker usw. wieder angeschloßen...?
    Durch den Tausch des Kettensatzes kann eigtl. nix passieren, da sind keine
    relevanten Bauteile in der Nähe..
    (Geschw.Sensor hat nix mit dem Betrieb zu tun, sprich dann würd se immer noch
    laufen..)


    Kann auch an nem defekten Relais (Benzinpumpe) liegen, aber warum soll
    das von einem auf den andern Tag (ohne zutun) kaputt gehn...?
    Genauso wie die rechte Armatur mit dem Killswitch-Schalter selbiges...
    Warum sollt der ohne zutun kaputt gehn..?

    Du kannst den Seitenständer- &/oder den Kupplungs-mikroschalter jeweils
    definitiv ausschließen..?
    Wie gesagt, ich hab beim Seitenständer das Kabel nach oben verfolgt, den grünen 2-poligen Adapter aufgemacht und die Kontakte kurz geschlossen (mit Draht). (Ist der Adapter bei euch auch grün? )
    Kupplungsschalter (Wir reden über den Schalter am Lenker oder?) ebenfalls mit Draht überbrückt. Aber wegen Kupplungsschalter sollte doch nicht Chec im Display stehen?


    Zitat Zitat von Doc Mabuserl Beitrag anzeigen
    Wenn`s ein anderes relevantes (elektr.) Bauteil ist das ne Störung/Defekt
    hat (Zündspule/n, etc.) würde ein Fehler im Speicher abgelegt werden..

    Drück dir auf alle Fälle die dicken Daumen...
    Wenn ich in den Dealer Mode gehe (Weißen Service-Stecker überbrücken) dann wird das garnicht im Cockpit angezeigt, sondern immernoch "Chec". (Ob es wirklich der Killschalter ist?)

    Kann ich den Killschalter und Wegfahrsperre irgendwie überbrücken? (Mit Draht) oder muss da aufwendigeres gemacht werden?


    Könnte man mit dem OBD-Diagnoseteil feststellen, mit was die ECM nicht kommunizieren kann?


    Danke euch nochmal!!!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •