Zweirad Laux
Thanks Thanks:  0
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

Thema: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

  1. #1

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    202
    Danke (Erhalten)
    0

    Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Gruß Steffen
    -----------------------------------------------
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

  2. #2

    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    71
    Danke (Erhalten)
    0

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Funktioniert aber nur ohne ABS so einfach, mit ist es etwas anders

  3. #3
    Avatar von Buuuh
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.775
    Motorrad
    andere
    Danke (Erhalten)
    138

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Was soll da mit ABS anders sein? Also meine hat ABS und ich hab das schon gefühlte 20mal so gemacht wie in dem Video.
    Reifenlaufleistungsinfos gibts hier

    "..?!" ist kein deutsches Satzzeichen!!

  4. #4

    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Weißenfels und München
    Beiträge
    791
    Motorrad
    andere
    Danke (Erhalten)
    3

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    finde das bei unserem moped wesentlich schwerer. Ich brech mir regelmäßig die finger beim Einbauen.

    Jedesmal regts mich auf, das man die Bremse in die Schwinge einhängen muss und dann die Bremsscheibe einführen muss und dabei noch drauf achten das der Distanzring auf der anderen Seite nich runterfällt. Könnt ich regelmäßig wahnsinnig werden ^^
    Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

  5. #5
    Avatar von Buuuh
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.775
    Motorrad
    andere
    Danke (Erhalten)
    138

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Joa, allein ist es ein bisschen ein Gefummel. Va. wenn man dahinter kniet mit der rechten Hand die Bremse einhängen und die Achse durchschieben will mit der linken Hand den Ring einfädelt und mit den Füßen irgendwie versucht den Reifen so auszurichten, dass die Achse durchgeht

    Aber spätestens wenn man zu zweit ist, ists dank der dritten Hand relativ einfach. Viel Schraubererfahrung oder Talent braucht man dazu jedenfalls nicht.
    Reifenlaufleistungsinfos gibts hier

    "..?!" ist kein deutsches Satzzeichen!!

  6. #6

    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    59302
    Beiträge
    140
    Danke (Erhalten)
    0

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Ich bekomme fast immern krampf in der Wade, weil ich das Rad mitn fuß ausrichte
    Rest geht eig. Easy...

  7. #7

    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Kreis Fürstenwalde
    Beiträge
    315
    Danke (Erhalten)
    0

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Zitat Zitat von Undertaker
    Ich brech mir regelmäßig die finger beim Einbauen
    Jaaa, da spricht jemand meine Gedanken aus.
    Erst gestern musste ichs Rad aus/einbauen um den Kettenschutz zu wechseln, weil mal wieder eine Schraube so monstermäßig angezogen war und man schlecht dran kommt um ordentlich Druck auszuüben.

    Raus gehts fix, aber das Einfädeln der Bremse in die Führungsschiene und auf die Bremsscheibe ist immer wieder ein Knaller, wenn man dann noch solche Wurstfinger hat wie ich isses noch besch....eidener
    Who Do I Trust? I Trust Me!

  8. #8

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    889
    Motorrad
    andere
    Danke (Erhalten)
    33

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Was dann noch erschwerend dazukommt: aufpassen, dass man die Schwinge beim einfädeln des Rades nicht berührt und dadurch zerkratzt. Das ist so saumässig eng beinander, dass es eine Freude ist. Ich hab mir schon überlegt, einen Schutz für die Schwinge zu basteln, weil ich eben auch nicht der Geübteste bin und die Handgriffe nicht so locker wie beim Profi gehen.
    Fahre immer schneller als der Sensenmann fliegen kann!

  9. #9
    Avatar von Doc Mabuserl
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    8.184
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    584

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Zitat Zitat von MarkusS
    Was dann noch erschwerend dazukommt: aufpassen, dass man die Schwinge beim einfädeln des Rades nicht berührt und dadurch zerkratzt. Das ist so saumässig eng beinander, dass es eine Freude ist. Ich hab mir schon überlegt, einen Schutz für die Schwinge zu basteln, weil ich eben auch nicht der Geübteste bin und die Handgriffe nicht so locker wie beim Profi gehen.
    Hi MarkusS., schau mal HIER.... hi,hi..
    (2.St. Echtcarbon Rahmenschützer ... hab`s mir für den Preis vor ner WO bestellt...)

    Gruß M. Suzuki GSR 600 Sonic Silver Surfer Carbon Edition...

  10. #10

    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Bernau am Chiemsee
    Beiträge
    271
    Danke (Erhalten)
    0

    Re: Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

    Hi,

    Also ich find den Ein- und Auasbau nicht so schlimm. Liegt vielleicht auch daran das ich es öfters mach.

    Was halt ungemein hilft ist wenn man 1. die Ruhe behält und 2. ein passendes stück Holz oder dergleichen unter den reifen legt somit muss man ihn nicht hochhalten.

    Mfg
    Matthias
    .-* Wer später bremst . . . ist länger schnell *-. ---> Hiasl´s Suzi

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •