Zweirad Laux
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Kühlmittel wechseln / Entlüften

  1. #21
    Avatar von Doc Mabuserl
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    8.147
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    575
    Balistol (Waffenöl) ist sicher net verkehrt, ist halt ein Öl & kriecht...
    Auf nen Lappen & drüberwischen über die Schläuche, damit einreiben..
    (Ebenso auf die Gummiabdeckungen an der Gabel, die verschleißen meist
    zuerst am Bike..)


    Ballistol kann man sich auf ne Wunde tun, oder auch nen Salat damit
    zubereiten, wie`s schmeckt k.A., schaden tut`s nicht..

    Es gibt z.B. Sonax-Gummipflege, oder von Liqui Moly..
    Selber hab ich eben Hirschtalg für sowas im Haus..

  2. Danke BlackFellow bedankte(n) sich für diesen Beitrag.
  3. #22

    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Eichenau
    Beiträge
    184
    Danke (Erhalten)
    3
    So ich hab das am Samstag mal probiert mit dem Kühlmittel.

    Ich glaube ich hab alles falsch gemacht was geht .

    Ich habe eigentlich alles so gemacht wie in der Anleitung vom Doc, aber habe glaube nur etwas mehr als 2L Kühlmittel einfüllen können am ende.

    Ich habe zwischendurch einmal mit Wasser gespühlt und dann abgelassen. Hoffe davon ist nichts hängen geblieben irgendwo und ich habe deshalb nur weniger reinbekomme.

    Außerdem habe ich am Ende die Thermostatschraube aufgedreht und es kam keine Kühlflüssigkeit heraus was sie eig sollte :/ .

    Die unterlegscheibe der Thermostatschraube habe ich auch verloren? War das ein bestimmtes Material? wo bekomme ich so eine wieder her?

    gefahren bin ich seitdem nicht mehr da ich Angst habe das der Motor überhitzt .

    Weiß jetzt nivht ob ich das ganze nocbmal in der Werkstatt machen lassen sollte? Oder erst mal vorsichtig fahren und auf die Öltemp achten?

    Ich hoffe das alle Luft raus ist....anfangs kam viel Luft raus nachdem ich Sie angelassen habe einige Minuten. Aber danach könnte ich keine mehr erkennen.

  4. #23
    Avatar von Rybnik
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Erkrath / NRW
    Beiträge
    81
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    9
    So Freunde,

    habe auch gerade die Kühlflüssigkeit meiner kleinen gewechselt. Habe aber ein paar Fragen:

    Hatte vorher grüne Flüssigkeit drine. Nun auf rosa gewechselt ( G30). Habe das System nach dem Ablassen 3x gespühlt. Beim auffüllen der neunen Flüssigkeit passten ca 2,2L - 2,3L rein.

    Sind die angegebenen 2,8L mit Ausgleichsbehälter? Da passen ja auch noch so 200-300ml rein denke ich. Dann wäre es ja okay.

    Beim einfüllen habe ich das Moped immerwieder geschüttelt und die Schläuche geknetet. Beim Anlassen konnte ich aber von entweichender Luft nichts sehen. Beim öffnen der Entlüftungsschraube ist aber direkt Flüssigkeit ausgetreten. Also normal das man keine Luft gesehen hat? ( dachte es würde dampfen oder zischen )

    Und zu letzt: habe dann die Maschine bis 93 Grad laufen lassen. Der Ausgleichsbehälter ist aber komplett leer. Dauert es ne Weile bis da was kommt? Bin so nach 5min aus der Garage raus.

    Danke und Greetz

  5. #24
    Avatar von Mohima
    Registriert seit
    Jul 2012
    Ort
    gesperrt
    Beiträge
    1.021
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    174
    Bitte prüfe den Kühlwasserstand am Schraubverschluß (rechts vorn) und befülle den Ausgleichsbehälter bevor Du den Motor ein nächstes Mal startest mindestens bis zum Minimum. Dann bitte mal laufen lassen bis der Kühlerlüfter läuft, wenn der Flüssigkeitsstand sinkt vorsichtig nachfüllen (Verbrühungsgefahr!).
    Gruß Mohima - [Bekennender Spießer]

    Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.
    (Winston Churchill)

  6. #25

    Registriert seit
    Apr 2011
    Ort
    Tresdorf
    Beiträge
    96
    Danke (Erhalten)
    1
    möchte/muss meinen kühler neu lackieren lassen und demnach natürlich auch die kühlflüssigkeit ablassen und anschließend erneuern weiß aber nicht wie lange der lackierer dafür brauchen wird

    aber wie lange würdet ihr das bike komplett ohne kühlflüssigkeit stehen lassen? steht in einer garage in der es durchaus außentemperaturen bekommen kann (also jetzt dann auch bald minusgrade)
    habe da aber weniger an auffrieren (was soll auch auffrieren wenn kein wasser da ist?) als an korrosion gedacht solange das kühlsystem leer ist

  7. #26

    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    6
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    0
    Hallo zusammen. Ich würde auch gerne an meiner GSR 600 die Kühlflüssigkeit wechseln. Mir ist aber nicht ganz klar, ob das wirklich eine solch "komplexe" Bastelei sein soll. Ich ergänze den Beitrag von Doc Mabuserl so, dass ich das Gefühl habe "alle* Schritte sind nun drin. Könnt ihr mich korrigieren oder bestätigen? In Gelb sind meine Ergänzungen.

    Zitat Zitat von Doc Mabuserl Beitrag anzeigen
    ENTLÜFTEN DES KÜHLKREISLAUFS

    1. Rechter Blinker abbauen, welcher den Kühlereinlass verdeckt
    2. Tank anheben, sodass ich Zugang zum Thermostat erhalte
    3. Bottich unter das Moped stellen
    4. Kühlereinlass und Ausgleichsbehälter öffnen
    5. Schlauch an der Wasserpumpe abziehen
    6. Frisches Leitungswasser in den Kühlereinlass und Ausgleichsbehälter einfüllen und durchlaufen lassen
    7. Schlauch an die Wasserpumpe anschliessen
      1. Memo: Das Motorrad ist weiterhin "halb" auseinandergebaut, der Tank steht fast 45°

    8. Kühlmittel bis zum Kühlereinlass nachfüllen.
    9. Das Motorrad senkrecht abstützen.
    10. Das Motorrad langsam nach rechts und links schwenken, um die im Kühlkreislauf eingeschlossene Luft auszutreiben.
    11. Kühlmittel bis zum Kühlereinlass nachfüllen.
      1. Memo: Das Motorrad ist weiterhin "halb" auseinandergebaut, der Tank steht fast 45°, der Kühlereinlass ist offen.

    12. Den Motor starten, und Luft vom Kühlereinlass vollständig austreiben. Der Kühlereinlass und Ausgleichsbehälter bleiben offen.
    13. cirka XX Minuten warten?!?
    14. Kühlmittel bis zum Kühlereinlass nachfüllen.
    15. Das obige Verfahren (Punkte 8 bis 13) wiederholen, bis keine Luft mehr vom Kühlereinlass austritt.
    16. Die Entlüftungsschraube (an Pumpe/Thermostat oben, kleine Schraube) lösen, und sicherstellen, dass Kühlmittel herausfließt.
      1. Thermostat-Entlüftungsschraube: 5,5 Nm

    17. Den Kühlerdeckel sicher verschließen. Der Ausgleichsbehälter auch schliessen.
    18. Nachdem der Motor einige Male aufgewärmt und abgekühlt worden ist, Kühlmittel bis zum Voll-Pegel des Ausgleichsbehälters nachfüllen.
    Gerne dürft ihr diesen Beitrag zitieren und eure Korrekturen z.B. in Rot anbringen

    Viele Grüsse
    Markus

  8. #27

    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    9
    Motorrad
    GSR 600
    Danke (Erhalten)
    3
    Ich hab auch mal ne kurze Frage,
    habe aufgrund von einer defekten Schelle etwas Kühlflüssigkeit verloren und bin mir jetzt nicht sicher was das für eine Flüssigkeit ist. Die Flüssigkeit ist Giftgrün! Kann mir jemand sagen was ich da nachkaufen kann?

    Im prinzip würde es wahrscheinlich reichen destilliertes Wasser nachzufüllen, allerdings hätte ich einfach gerne ein bißchen was da.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •